Schlagwort: Lebensmittel

23. März 2021

Vor einem Jahr hatten wir den ersten Lockdown und Kontaktbeschränkungen. Toilettenpapier, Nudeln, Mehl und Hefe wurden knapp. Der Egoismus der Leute wurde immer deutlicher sichtbar.

Und heute Nacht – genau ein Jahr später – haben die Damen und Herren Politiker den Lockdown light bis Mitte April verlängert und ein bisschen die Notbremse gezogen. Aber nur zögerlich und auch nicht sofort, sondern erst in knapp 1 ½ Wochen zu Ostern. Jetzt müssen nur noch das Coronavirus-Varianten überzeugt werden bis Ostern eine Pause einzulegen, damit die „Notbremse“ auch funktioniert.

Die freiwillige „erweiterte Ruhezeit“ zu Ostern und der Apell der Politik über Ostern zuhause zu bleiben, fordert wieder die Eigenverantwortung der Menschen voraus. Und das mit der Eigenverantwortung hat schon über ein Jahr nicht so richtig funktioniert. Die Menschen machen alles das, was nicht ausdrücklich verboten ist. Und Karsamstag ist der Lebensmitteleinzelhandel geöffnet. Da geht noch was.

19. März 2020

Im Supermarkt, wo ich heute Morgen meinen restlichen Wocheneinkauf gemacht habe, verhielten sich die meisten Leute alle an die Richtlinien zur Corona-Pandemie. Der Parkplatz war viel leerer als sonst und die Leute halten Abstand voneinander.

Durch die vorhergegangen Hamsterkäufe der egoistischen Ignoranten sind die Regale mit Konserven, Nudeln, Milch, Aufbackbrötchen, Toast, Toilettenpapier leer oder fast leer. Da bin ich doch froh, dass ich schon seit 1995 immer einen kleinen Vorrat an Lebensmitteln und Dinge des täglichen Bedarfs habe.