Schlagwort: FFP2-Maske

20. März 2022

Der Staat zieht sich aus seiner (juristischen) Verantwortung zurück. Alle sogenannten Freiheitseinschränkungen, die seit Beginn der Corona-Pandemie bestanden, werden wieder zurückgenommen. Die Verantwortung, sich zu schützen, wird wieder dem Einzelnen übertragen.

Maskenpflicht besteht nur noch im öffentlichen Nahverkehr, Altenheimen, Krankenhäusern und Arztpraxen. In NRW bleibt die Maskenpflicht im Einzelhandel noch bis Ende des Monats bestehen.

Ich werde dann trotzdem in öffentlichen Innenräumen – z. B. beim Einkaufen – und bei Menschenansammlungen eine FFP2-Maske tragen und möglichst Abstand zu mir fremden Personen halten.

12. Januar 2022

Die Zahl der Infektionen mit der Omikron-Variante steigt exponentiell auf enorm hohe Werte, so wie von der Fachwelt vorhergesagt. Die Politik streitet sich währenddessen um die (meiner Meinung nach verfassungsrechtlich nicht durchsetzbaren) Impfpflicht der Bevölkerung und lenkt somit gekonnt von der tatsächlichen Lage der Pandemie und Versäumnisse in der Vergangenheit ab.

Obwohl ich dreimal geimpft bin, meide ich den Kontakt zu anderen Menschen. Die einzige Ausnahme ist die Liebste. Unter Leuten komme ich lediglich zum Einkaufen (Bäcker, Supermarkt, Discounter). Das mache ich dann auch nur zu Zeiten, in denen die Läden meist ziemlich leer sind und auch nur abstandhaltend mit FFP2-Maske. Mein gut gefüllter Vorratsschrank und Gefrierschrank helfen mir dabei, nur einmal in der Woche einkaufen zu müssen.

Zum Friseur müsste ich auch mal wieder gehen, aber das verkneife ich mir zurzeit. Die Liebste hatte mir ja vor dem Jahreswechsel die Haare ein wenig gestutzt.